Lass die Wahrheit deine Zuflucht sein

 

(c) fotolia  mbridger68

Spreche aufrichtig

Lass die Wahrheit deine Zuflucht sein

 

Es wird gesagt, dass das wirkungsvollste Werkzeug für die körperliche Gesundheit die Gabel oder der Löffel ist, weil die Entscheidungen, die du damit triffst, bestimmen, welche guten oder schlechten Dinge du in deinen Körper aufnimmst.

In gleicher Weise ist vielleicht das wirkungsvollste Werkzeug für deine mentale Gesundheit – und ganz sicher für die Gesundheit deiner Beziehungen – deine Zunge. Viele Tausend Male jeden Tag bringt sie (oder deine Finger auf der Tastatur: genau das Gleiche) das gute oder schlechte Wort in deine Welt.

Wenn du sagst, was für dich wahr ist, und es klar und freundlich sagst, führt das zu einem bestimmten Ergebnis. Aber wenn du eine scharfe Zunge benutzt, etwas Falsches sagst, übertreibst oder die Dinge weglässt, die dir am Wichtigsten sind, dann erhältst du andere Ergebnisse: unnötige Konflikte, verpasste Gelegenheiten, eine Enge in deiner Brust etc.

 

Wahrheit ist das Fundament

Natürlich ist es am Wichtigsten, das du aufrichtig mit dir selbst sprichst, in deinen inneren Gesprächen. Finde Frieden in der Wahrheit: die Tatsachen, deine Erfahrungen und Absichten, die Güte in deinem Herzen – was führte zu welchem Ergebnis, zum Guten oder zum Schlechteren.

Andererseits, wenn du so handelst, als wäre etwas wahr, aber tief in dir weißt du, dass es nicht so ist – wie zum Beispiel, dass es ok ist, einen großen Traum nicht zu verfolgen oder dass du es noch verschieben kannst, dich um ein gesundheitliches Problem zu kümmern, wie zum Beispiel das Rauchen, oder dass in einer kalten, distanzierten Ehe alles in Ordnung ist –, dann lebst du auf dünnem Eis: Es ist schwer, auf dieser Grundlage ein gutes Leben aufzubauen.

Wahrheit ist das Fundament. Selbst wenn du dir wünschst, dass die Wahrheit anders wäre, in einer Welt des Verkaufens, der Lügen und Manipulation vertraust du darauf. Die Wahrheit ist deine Zuflucht.

Aufrichtiges Sprechen bedeutet nicht, dass du alles sagst

In einem Gespräch kannst du schnell zum Punkt kommen, doch du musst ein Kind nicht mit mehr belasten, als es verstehen kann, du kannst dich zurückhalten, wenn du wütend bist und du musst in einem Meeting nicht deinen ganzen Ärger ablassen.

Teile nicht mehr mit, als angemessen ist

Es gibt einen Ort für Privatsphäre, sodass du A nicht alles über B erzählst, um zu erkennen, wie nah du in einer bestimmten Situation oder Beziehung sicher kommunizieren kannst.

Aufrichtig sprechen – zu dir selbst und anderen – bedeutet, authentisch zu sein

Ist dein äußerer Ausdruck in Übereinstimmung mit deiner inneren Erfahrung? Viele von uns haben „diese eine Sache“, die schwer auszudrücken ist. Als ich aufwuchs, war es das Gefühl, minderwertig zu sein. Für viele Männer sind es Gefühle der Angst und Schwäche. Für viele Frauen sind es Gefühle der Wut und Macht. Kannst du angemessene Wege finden, um deine ganze Wahrheit zu sagen, egal was es ist?

Frage dich: „Was ist wichtig und findet keine Worte?“

Und das trifft auf dich und auf andere zu. Denk an die Verletzung oder Angst unter der Gereiztheit oder die Rechte oder Bedürfnisse, die eigentlich das Thema sind. Gibt es einen Elefanten im Raum, den niemand beim Namen nennt? Vielleicht hat jemand ein Problem mit Wut oder mit Alkohol oder jemand ist einfach depressiv. Vielleicht lässt der Riesenjob mit 60-70 Stunden pro Woche plus Fahrzeit und Emails am Wochenende keinen Platz mehr für das Familienleben.

Achte bei den Worten, die du benutzt, auf Verzerrungen

Dazu gehört, den Kontext wegzulassen (wie beispielsweise bei der Wut auf ein hungriges Kind, das sich nicht benimmt), die Verwendung von extremen Worten – wie „immer“ oder allgemeine Aussagen, die erklärt werden sollten – oder einen Ton zu nutzen, der grob und gemein ist. Ohne wie ein Roboter zu sprechen, suche nach Wegen, um bei dem, was du sagst, besonnen, akkurat und genau zu sein.

Akzeptiere die Tatsache, dass niemand ein perfekter Kommunikator ist

Du wirst immer etwas weglassen und das ist ok. Du musst den Gesprächen Raum zum Atmen geben, ohne dich ständig selbst zu beurteilen, ob du auch aufrichtig bist! Kommunizieren ist ein ständiges Ausbessern. Solang du mit einer grundlegenden Ehrlichkeit und guter Absicht sprichst, werden deine Worte in allen deinen Beziehungen einen Teppich der Wahrheit weben und ihn ständig ausbessern.

 

Dieser Artikel stammt von Rick Hanson, Autor des Buches Das Gehirn eines Buddha. Er wurde erstmals auf seiner Website rickhanson.net unter dem Titel Speak truly veröffentlicht. Übersetzung: Arbor Verlag/Mike Kauschke.

Im November 2012 erschien im Arbor Verlag das gleichnamige Buch zum Newsletter: Just 1 Thing – So entwickeln Sie das Gehirn eines Buddha.

 

Dieser Beitrag unterliegt der Creative Commons Lizenz. Urheber: Arbor Verlag/Rick Hanson

 

Foto: "Little owl on an old post looking at the camera" (c) fotolia mbridger68